Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gryff-Tower. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

5

Poltergeist in der Hasenschule sorgt für Unruhe

Von Shandris, Sonntag, 10. April 2011, 15:24

Am Morgen des 10. März kamen die Osterhasen der Muggel- und Zauberwelt zusammen, um weiter an ihrem Pensum für die allseits beliebte Osterzeit zu arbeiten. Als sie aber die Tür zu ihrer Werkstatt öffneten, gab es ein böses Erwachen. Die Werkstatt sah aus, als sei der Fuchs persönlich durchgerauscht. Kein Möbelstück stand mehr auf seinem Fleck. Die vorbereiteten Eier für Ostern lagen zerbrochen auf dem Boden und die Schultafel war mit wasserfester Farbe beschmiert worden.

„Vor allem war es sehr auffällig, dass keine Fußspuren gefunden worden sind. Bei all der umgeworfenen Farbe hätte dies bei einem Menschen der Fall sein müssen“, so der Sprecher. Auch der Speicher, der unweit vom Haus stand, sah nicht besser aus. Hier hatte der Unbekannte gewütet und sämtliche Osterkörbchen durcheinander geworfen.
„Wenn wir nicht bald herausfinden, wer hier alles durcheinander bringt, werden wir es nur schwer bis zum Auslieferungstermin schaffen. Stellen Sie sich das nur mal vor! Was werden nur all die Kinder sagen, wenn sie keine Eier finden?“, so ein panisch wirkender Mitarbeiter der Schule.
Nach einer eingehenden Untersuchung der Mitarbeiter der Abteilung für Muggel-Festtage und Feiervorkehrungen stellte sich heraus, dass der entstandene Schaden von einem Geist verursacht worden war. Aller Wahrscheinlichkeit nach handelte es sich um einen Poltergeist, da normale Geister zu so einer Tat nicht im Stande sind. Schnell kam den Mitarbeitern der Verdacht auf, dass es sich hierbei um einen üblen Scherz der konkurrierenden Hasenfirma des Nachbardorfes handeln könnte. Zu einer Stellungnahme war diese jedoch nicht bereit.



Bild von LilyStar

Inzwischen konnte der schuldige Poltergeist, der auch noch unter dem Namen Queeks bekannt ist, gefunden und festgenommen werden.
Bei einer Stellungnahme zu den darauf folgenden Gerüchten, sprach der Chef der Nachbarhasenfirma „Eggsentric & Queeks“: „Ihr könnt es doch eh nicht beweisen. Wir haben diesen Poltergeist noch nie gesehen! Als ob wir jemanden mit dem Namen Queeks für so was Wichtiges einsetzen würden ... Upps!“
Die nachfolgende Stille war Beweis genug.

Momentan verhandelt man noch über die Größe des zu verhängenden Strafmaßes, jedoch scheint es darauf hinauszulaufen, dass die Ostereier-Produktion und deren Verstecken dieses Jahr nicht mehr der Firma „Eggsentric & Queeks“ zustehen. Stattdessen wird einzig und alleine die Konkurrenz dazu verpflichtet sein, den Muggelkindern ein frohes Osterfest mit einer spannenden Suche nach bunten Eiern zu gestalten.
Auch der Poltergeist der Firma „Eggsentric & Queeks“ bekam seine Strafe. Er muss nun im Dienste der geschädigten Firma als Osterhase die Eier verstecken. Dafür sorgte ein renommierter Zauberer, der auf Verwandlungen spezialisiert ist.
Für die Verwandlung des Poltergeistes in einen Osterhasen war keine geringere zuständig als die amtierende Direktorin der bekannten Zauberschule Hogwarts.

Aufrufe: 20 762 (7,07 Aufrufe pro Tag)

Zur Zeit ist 1 Benutzer online:

1 Besucher


Fatal error: Exception thrown without a stack frame in Unknown on line 0