Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gryff-Tower. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

4

Babbelhäschen unauffindbar

Von Lily Star, Sonntag, 10. April 2011, 15:28

Gestern Nachmittag, als das Osternkomitee sich versammelte, um das Osterei des Jahres 2010 zu wählen, geschah etwas vollkommen Unerwartetes: Das Babbelhäschen, Hauptjuror des Wettbewerbs, war urplötzlich verschwunden.



Am Mittag sah man das Babbelhäschen noch bei seinem Gang zum Ostermöhrenmenü, da es sich eigenen Worten zufolge „vor der anstrengenden Wahl noch stärken wollte“. Des Weiteren ist es auch bekannt für seine Pünktlichkeit bei Terminen jeglicher Art, so dass die Suche nach dem beliebten Zeitgenossen innerhalb weniger Stunden schon auf Hochtouren lief.
„Wir haben wirklich in allen Ecken und Winkeln gesucht, sogar im Garten! Nichts, nada, niente!“, so ein aufgeregtes Mitglied des Komitees.
Erst heute Morgen fand man eine Spur. Eine Tante des verschwundenen Hasen war zu Besuch vorbei gekommen und wunderte sich über ein neues Sofa, welches ihrer Meinung nach so gar nicht zu Babbelhäschens Einrichtungsgeschmack passte.
Bei weiteren Untersuchungen fand man in einer Ecke des Wohnzimmers einen alten Zauberstab und der Verdacht kam auf, dass ihn der Hase aus Versehen benutzt haben könnte.
Man konnte gerade noch den Namen eines unbekannten Zauberers lesen, dem das Häschen wohl nahe gestanden haben muss.

Es wurde ein qualifizierter Zauberer zurate gezogen, der den Stab auf der Stelle als den des berühmten Ellino Glorioso identifizierte.
Auch er hatte sich an der Suche beteiligt und eilte seinem langjährigen Freund sogleich zu Hilfe.
Bereits nach einem kurzen Schlenker des Zauberstabs entpuppte sich das lila-blaue Sofa als das vermisste Babbelhäschen, welches sehr erleichtert schien, endlich gefunden worden zu sein.
„Ich bin so froh, dass alles endlich vorbei ist. Es wäre eine Katastrophe wenn das Osterei des Jahres nicht gewählt werden könnte!“, ließ das Babbelhäschen verlauten und auch sein schnatternder Stummelschwanz konnte sich einen Kommentar nicht verkneifen.
Nun da sich alles wieder normalisiert hat, konnte sich das Komitee zur Beratung zurückziehen.

Wir gratulieren hiermit der glücklichen Gewinnerin Rose Weasley, die mit ihrem Beitrag, dem „Rosen-Ei“, etwas so Wunderschönes kreiert hat, dass all die Strapazen der vergangenen Tage schnell vergessen waren.

Aufrufe: 20 125 (6,35 Aufrufe pro Tag)

Zur Zeit sind 2 Benutzer online:

2 Besucher


Fatal error: Exception thrown without a stack frame in Unknown on line 0